Balance. Verdauen. Ausscheiden.

Immunsystem und komplexes Netzwerk der Verdauung.

Enddarm. Chirurgie.


Balance. Verdauen. Ausscheiden. Immunsystem und komplexes Netzwerk der Verdauung.

Der Darm ist der wichtigste Teil des Verdauungstraktes: Unter dem Begriff Enddarm werden in der Chirurgie vor allem der ca. 15 cm lange Mastdarm (Rektum) als Teil des Dickdarms und des eigentlichen Enddarms und der daran anschließende Darmausgang (Anus, Analkanal) verstanden.

100 Millionen Nervenzellen – und damit mehr als im Rückenmark – befinden sich im gesamten Darm eines Menschen. Der Dickdarm z.B. braucht täglich 9 Liter Wasser zur Verdauung des anfallenden Speisebreis. Infektionen, Verstopfungen, Viren oder auch Veränderungen der Gefäße in Mastdarm- und Analbereich können für den Betroffenen sowohl mit Schmerzen als auch hygienischen Problemen verbunden sein – und erfordern eine fachärztliche Behandlung.

Behandlungswege des Enddarms und Analbereiches.

Der Enddarm besitzt sehr komplizierte und empfindliche Strukturen, wie z.B. einen komplexen Schließapparat. In der Enddarmchirurgie (Proktologie) sind daher spezielle Kenntnisse und langjährige Erfahrung wichtig für einen nachhaltigen Behandlungserfolg.

Ultraschalluntersuchungen (Sonografie), Kontrastmitteluntersuchungen, CTs und MRTs sowie die Darmspiegelungen (Rektoskopie für den Mastdarm, Koloskopie für den Dickdarm oder Protoskopie für den Analkanal) geben, neben Stuhl-, Blut- oder Gewebeuntersuchungen Aufschluss über den Grad und die Art der Erkrankung. Während z.B. Warzen oder auch Analvenenthrombosen mitunter ohne Behandlung wieder abheilen, werden in der Proktologie aber auch konservative Therapien, wie Medikamente oder Kompressen, eingesetzt, um Heilungsprozesse zu beschleunigen. Operative Behandlungen, wie im Falle von Fisteln oder Fissuren u.a., ergänzen das proktologische Behandlungsspektrum.

Behandlungsfelder.


  • Enddarmchirurgie

    Unter dem Begriff Enddarm werden eigentlich der S-förmige Darm (Sigma), der Mastdarm (Rektum) und der Darmausgang (Anus) zusammengefasst.

  • Hämorrhoiden

    Arterien und Venen, die den Enddarm versorgen, bilden ein Geflecht. Infolge von lokalen Infektionen, mecha- nischer Beanspruchung (Verstopfung), Schwangerschaft oder überwiegend sitzender Tätigkeit können sich knotenförmige Erweiterungen dieser Gefäße bilden, die so genannten Hämorrhoiden.

  • Analfisteln

    Bei diesem Krankheitsbild handelt es sich um eiternde Gänge in der Region um die Enddarmöffnung.

  • Analfissuren

    Eine Analfissur ist ein Längsriss der Schleimhaut im Bereich des äußeren Enddarms.

  • Steißbeinfistel

    Eine Steißbeinfistel ist eine chronische Infektion der Haut im Bereich des Steißbeins. Starker Haarwuchs in dieser Region begünstigt diese Erkrankung.

  • Marisken

    Marisken sind hautfarbene nicht schmerzhafte Knoten bzw. Hautlappen am äußeren Analrand, die sowohl einzeln – als auch mehrfach sowie zirkulär um den Analrand herum erscheinen können.

  • Feigwarzen | Genitalwarzen

    Feigwarzen oder Genitalwarzen sind die häufigsten gutartigen Tumore an der Austrittsöffnung des Darmes (Anus) oder um diese Region herum. Sie werden durch Viren verursacht.

  • Analvenenthrombose

    Die Analvenenthrombose wird im Volksmund häufig auch als „äußere Hämorrhoide“ bezeichnet. Dies ist medizinisch jedoch nicht korrekt.

FACHBEREICHE.


Fachbegriffe.


  • Abszess
  • Analabszess
  • Analfibrom
  • Analfissur
  • Analfistel
  • Analvenenthrombose
  • Bucksche-Löwenstein-Tumore
  • Condylomata acuminata
  • Extrasphinktäre Analfistel
  • Feigwarzen
  • Genitalwarzen
  • Hämorrhoiden
  • Innerer Schließmuskel
  • Intersphinktäre Analfistel
  • Marisken
  • Musculus sphinkter ani internus
  • Papovaviren | Papillomviren
  • Proktodealdrüsen
  • Proktoskopie
  • Rektoskopie
  • Suprasphinktäre Analfistel
  • Spiegelung des inneren Afters | Enddarms
  • Steißbeinfistel
  • Transsphinktäre Analfistel
  • Wet-Shaving

Das sagen Patienten über unsere Darm-Chirurgie!


Kompetenter und netter Arzt. “Wurde im September und Oktober von Herrn Scheibel operiert. Super Betreuung durch Herrn Scheibel und dem Team der MANUS KLINIK. Immer freundlich und nett bei jedem Patienten, trotz Stress!!!“

Kommentar bei Jameda

Jederzeit wieder. “Nach eingehender Untersuchung und guter Beratung habe ich mich von Herrn Scheibel operieren lassen. Toller Arzt und tolles Team.“

Kommentar bei Jameda

Super Behandlung – nur zu empfehlen. “Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt und wurde gut beraten. Vielen Dank. Sehr empfehlenswert...“

Kommentar bei Jameda

Kompetenz pur. “Perfektion und schnelle Behandlung. Nur zu empfehlen!“

Kommentar bei Jameda