Spannung. Bewegung. Dehnung.

Hernien sind unerwünschte Pforten in den Körper.

Hernien. Chirurgie.


Spannung. Bewegung. Dehnung. Hernien sind unerwünschte Pforten in den Körper.

Eine Hernie ist der Austritt von Eingeweiden aus der Bauchhöhle durch eine angeborene oder erworbene Lücke in den tragenden Bauchwandschichten. Ganz normale Dinge, wie Husten oder sportliche Betätigung, versetzen die anfälligen Muskelschichten in eine permanente Spannung und begünstigen die Entstehung der Hernie. Fast 4% der Bevölkerung sind von einer so genannten Hernie betroffen. Männer dabei achtmal häufiger als Frauen.
Meist fehlt auch ein ständiger Schmerz, der auf eine mögliche Erkrankung hinweist. Unbehandelt können eingeklemmte Organteile, die dann starke Schmerzen verursachen, in eine lebensbedrohliche Funktionsstörung münden.

Behandlungswege Hernien.

Die Beschwerden können aufgrund der unterschiedlichen Symptome und der Schmerzintensität vielschichtig sein. Mit Hilfe eines operativen Eingriffs wird z. B. die Bruchpforte der Hernie in der Bauchwand mit einer Naht verschlossen. Nur so kann eine zügige Heilung erreicht werden, denn von selbst verschließen sich die Bauchwandlücken nicht.
Anfangs verlagern sich Brüche oft von alleine wieder zurück in den Bauch oder können vom Arzt oder dem Patienten selbst wieder zurückgedrückt (reponiert) werden. Wird ein chirurgischer Eingriff erforderlich, so entscheiden wir gemeinsam, welche Art des Verschlusses der Bruchpforte – ob mit oder ohne Netz – in Frage kommt. Die Operation schafft in diesem Fall eine schnelle Behebung der Beschwerdeursachen und Linderung der Schmerzen. Ein Eingriff eliminiert so auch mögliche Risiken nachfolgender Organfehlstörungen.

Behandlungsfelder.


  • Hernie allgemein

    Eine Hernie ist eine Ausstülpung des Bauchfells. Hernien können im Bereich der Leiste, des Nabels oder an anderen Stellen auftreten. Sie entstehen durch Lücken der festen Muskelschichten der Bauchwand.

  • Leistenhernie

    Der Leistenbruch (hernia inguinalis) ist die am häufigsten chirurgisch behandelte Erkrankung. Abhängig von Alter und Geschlecht tritt der Leistenbruch in zwei verschiedenen Formen auf. Männer sind dabei viermal häufiger betroffen als Frauen.

  • Nabelhernie

    Bei einem Nabelbruch verschieben sich Anteile der Bauchorgane (meistens der Darm) im Bauchraum in eine Ausstülpung, den so genannten Bruchsack. Möglich wird das durch einen offen gebliebenen Gewebering am Bauchnabel.

  • Narbenhernie

    Der Narbenbruch ist eine häufige Spätkomplikation in der Bauchchirurgie. Ein wieder geöffneter chirurgischer Nahtverschluss war in der Vergangenheit die Ursache bei etwa jeder zweiten Narbenhernie. Erst die Implantation von Kunststoffnetzen führte zu guten Ergebnissen.

  • Bauchwandhernie

    Bei einem Bauchwandbruch (Spieghel-Hernie) wölbt sich das Bauchfell (Peritoneum) durch Schwachstellen in der Muskelschicht nach außen.

  • Sehnenerkrankungen | Sehnenverletzungen

    Die Sehnenscheide ist eine mit Gelenkflüssigkeit gefüllte Hülle der Sehne. Sie ist an den Stellen ausgebildet, wo Sehnen mit erhöhter Spannung über Gelenke laufen.

  • Überbein

    Das Überbein (Ganglion) ist eine mit gallertartigem Inhalt gefüllte Zyste, die eine Verbindung zu der Gelenkkapsel oder dem Sehnengleitgewebe hat.

  • Spiegelung des Handgelenkes

    Eine Spiegelung (Handarthroskopie) ist häufig bei unklaren Beschwerden am Handgelenk angezeigt und wichtig, um die weiteren Therapiemöglichkeiten festzulegen.

FACHBEREICHE.


Fachbegriffe.


  • Bauchwandbruch
  • Bruchinhalt
  • Bruchpforte
  • Bruchsack
  • Epigastrische Hernie
  • Fasziendopplung
  • Femoralhernie
  • Geschlossene Operation
  • Hernie
  • Inguinalhernie
  • Leistenbruch
  • Nabelhernie
  • Narbenhernie
  • Offene Operation
  • Spieghel-Hernie
  • Zwerchfellhernie

Das sagen Patienten über unsere Hernien-Chirurgie!


Super Behandlung von vorne bis hinten. “Die Behandlung durch Herrn Dr. Kranen war hervorragend. Ich kann ihn nur für jeden empfehlen, der Probleme chirurgischer Art hat. Ich habe mich super aufgenommen gefühlt. Er hat sich sehr viel Zeit für mein Problem genommen und hat jegliche Untersuchungen durchgeführt bzw. verordnet, damit es ausgeschlossen ist, dass die OP nicht stattfinden muss ... Als Fazit kann ich nur nochmal wiederholen, dass ich Herrn Dr. Kranen nur empfehlen kann und mich bei jeglichem anderen Problem wieder an ihn wenden würde. “

Kommentar bei Jameda

Fachlich kompetenter und freundlicher Arzt. “Ich fühle mich bei Dr. Jochims gut aufgehoben und habe durch seine Behandlung sowie Therapieverordungen meinen Gesundheitszustand wesentlich verbessert. Er hat mir zugehört und mir sehr geholfen wieder fit zu werden. Wirklich mal ein Arzt mit Herz und Fachwissen.“

Kommentar bei Jameda

Hervorragend, sehr freund- licher, kompetenter Arzt! “Insgesamt sehr angetan, klasse Klinik, modern, alle ruhig und freundlich. Nach meinem Befund habe ich ziemlich schnell einen OP Termin bekommen, OP reibungslos. Das Zimmer was mir zum OP Tag zur Verfügung gestellt wurde war sehr gut sauber mit Fernseher und Früchstück! Auch einen Tag später zur Wundkontrolle perfekt, kann ich nur empfehlen! Nach einer Woche zur Kontrolle nochmals persönlich von Dr. Kranen untersucht worden, Fäden gezogen und für mich schon gut verheilt verabschiedet worden.”

Kommentar bei Jameda

Der beste Chirurg und Orthopäde am Niederrhein. “Dr. Jochims hat sich in den mittlerweile 16 Jahren seiner Tätigkeit in Krefeld einen erstklassigen Ruf erarbeitet. Als Spezialist für orthopädische Operationen besitzt er einen überregionalen Ruf und wird häufig von den Kollegen um Rat gefragt. Ich habe nur allerbeste Erfahrungen gemacht und kann Dr. Jochims uneingeschränkt weiterempfehlen.”

Kommentar bei Jameda